Blog durchsuchen

Donnerstag, 13. Mai 2010

Misshandlung und Missbrauch in institutionalisierten Erziehungseinrichtungen

  • ist möglich durch die Macht des Schweigens
  • ist möglich durch die Macht der Unterdrückung
  • ist möglich durch die Mächte der Vertuschung
  • ist möglich durch die Abhängigkeit der Kinder von den Mitarbeitern
  • ist möglich durch die Abhängigkeit der pädagogischen Mitarbeiter von ihrem Arbeitgeber
  • ist möglich durch die Macht der Abhängigkeit tätiger Gerichtsgutachter von ihren Auftraggebern
  • ist möglich, weil niemand kontrolliert, ob die gesetzlichen Bestimmungen tatsächlich eingehalten werden
  • ist möglich, weil Behörden "Beziehungen" und Bestimmungsmacht haben
  • ist möglich, weil mit Behördenmacht und Unterlassungsklagen die Aufdeckung von Missständen erfolgreich verhindert wird

ist möglich,

  • weil Kindesmisshandlung und Kindesmissbrauch in institutionalisierten Einrichtungen und Pflegefamilien nicht vorgesehen ist und kein Gesetz und keine Behörde vor solchen Missständen schützt
  • weil Kinder unter dem Sorgerecht des Staates nicht mehr beobachtet werden
  • weil die "staatliche Kinderfürsorge" nicht kontrolliert wird
  • weil es kaum Gerichte und kaum Behörden gibt, welche sich um berechtigte Anzeigen und Beschwerden von Angehörigen betroffener Kinder kümmern
  • weil einzelne Behörden ihre Macht missbrauchen 
  • ......
  • ......


Ausführlich bei tagesspiegel.de:
Aufstand der Ungeschützten
Unsere Autorin Caroline Fetscher hat kürzlich einen viel diskutierten Essay über Kindesmissbrauch geschrieben. Jetzt aktualisiert und erweitert unsere Autorin für Tagesspiegel.de ihren Beitrag. Dabei nimmt sie Anregungen aus der laufenden Debatte zum Thema auf.

weiter hier:
Aufstand der Ungeschützten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen