Blog durchsuchen

Montag, 1. Februar 2010

Stadt Geldern hat seit 1997 ein "Beschwerdemanagement"

siehe die "Mitteilungen- Recht und Verfassung StGB NRW-Mitteilung 681/2001 vom 20.11.2001
des Städte- und Gemeindebundes":
Städte- und Gemeindebund Nordrhein-Westfalen: Beschwerde-Management der Stadt Geldern: "Beschwerde-Management der Stadt Geldern
Die Stadt Geldern (32.974 E, GK 5) hat seit 1997 ein aktives Beschwerdemanagement. Im November 2000 hat das aktive Beschwerdemanagement eine Umfrage mit dem Thema 'Wie zufrieden sind Sie mit uns ?' durchgeführt.


Die Umfrage richtete sich an die Kunden des aktiven Beschwerdemanagements und stellt im Ergebnis eine Zufriedenheitsanalyse dar. Der nun fertiggestellte Abschlußbericht beleuchtet und hinterfragt die Arbeit des Beschwerdemanagements aus Kundensicht.


Interessenten könnten den 44seitigen Bericht bei der Stadt Geldern, aktives Beschwerdemanagement, Issumer Tor 36, 47608 Geldern, Fax: 02831-398130, E-Mail: beschwerden@geldern.de", gegen eine Schutzgebühr von DM 20,- beziehen.
Az.: I/2 023-08-3
Angesichts dessen bleibt mir die Frage, warum  im Großelternfall der Bürgermeister Ulrich Janssen Meinungsverschiedenheiten auf gerichtlichem Wege begegnet, anstatt im Rahmen einer sachlich und argumentativ geführten Auseinandersetzung seine Position darzulegen ?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen