Blog durchsuchen

Sonntag, 12. April 2009

Jugendamt Dortmund: Fehlende Fachkompetenz führt zu Fehlentscheidungen

Das Jugendamt Dortmund stellt seine fehlende Fachkompetenz in einem ganz besonderen Fall zur "Schau":

Es verbietet Rollenspiele, welche bei jungen Menschen und Jugendlichen sich äußerster Beliebtheit erfreuen. Wer hierfür sinnvolle Argumente auf "pädagogischer" oder "psychologischer" Basis sucht, geht fehl.

Das Jugendamt kann seine Sorgen überhaupt nicht begründen. Gerade weil in wissenschaftlicher Hinsicht Rollenspiele eher "positive" Wirkungen zeigen, geht die unüberlegte "Bauchentscheidung" der Jugendamtsverantwortlichen daneben.

Wer an wissenschaftliche Begründungen für die Fehlentscheidung des Jugendamtes interessiert ist:
Thomas Hartmann, der Autor des Buches (Schluss mit dem Gewalttabu) und friedliebender evangelischer Pfarrer hat dazu einen ausführlichen Gastbeitrag im AHMAZ-Blog geschrieben:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen